Duale Hochschule Lateinamerika

Unter Beteiligung der Kammer und mit Unterstützung der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) wird seit 1999 in Lateinamerika das System der Dualen Hochschulen Lateinamerika DHLA eingeführt.

DHLA - Duale Hochschule Lateinamerika

Die Duale Hochschule Lateinamerika (DHLA) basiert auf dem innovativen deutschen Studienkonzept mit dem Wechsel zwischen Theorie- und Praxisphasen. Die Studierenden werden befähigt, durch ihre Mitarbeit in einem Partnerunternehmen, ihre während der Theoriephase erlernten Fachkenntnisse in praktische Erfahrungen umzusetzen. In der Regel lernen die Studierenden während des dreijährigen Studiums immer abwechselnd für 3 Monate an ihrem Standort in Lateinamerika beziehungsweise bei ihrem Partnerunternehmen und bekommen dadurch theoretische wie auch praktische Inhalte integriert vermittelt.

Standorte der DHLA in Lateinamerika

Die DHLA ist mittlerweile in vier lateinamerikanischen Ländern Kolumbien, Ecuador, Perú und Mexico mit insgesamt 9 Universitäten präsent. Der folgende Link verweist direkt auf die Homepage der Dualen Hochschule Lateinamerika: www.dhla.org


Publikationen

Marktstudie Kolumbien für den Export beruflicher Aus- und Weiterbildung

 

Ausgehend von wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen beleuchtet die iMOVE-Marktstudie das Bildungssystem Kolumbiens. Dabei konzentriert sie sich auf die berufliche Bildung, den Aus- und Weiterbildungsmarkt und Exportmöglichkeiten für Anbieter aus Deutschland.

Veröffentlichung als kostenloser Download (PDF, 3.1 MB)

⇓ Laden Sie hier den Bericht runter

Libro Modelo de educación dual con sabor latino